Mitarbeiter LIVECHAT
Service­telefon: 03741 1648093
Sie sind hier: alle Artikel
Filter
Produktgruppe
Motiv
Farbe
Breite
-
Marke

Raumakustik verbessern und Ohren verwöhnen

Schallabsorber

Akustikbilder

Eine gute und angenehme Akustik im Raum schaffen – das klingt zunächst nach einem größeren Bauvorhaben, unerhört viel Aufwand und komplexen Berechnungen. Kein Grund zur Sorge, es gibt einfache Möglichkeiten im Do-it-yourself Verfahren Ihr Projekt „Raumakustik“ selbstständig und günstig anzugehen. Unser Team von Planenscout steht Ihnen dabei gern zur Seite. In unserem Online Shop Angebot sind nicht nur verschiedene Absorberplatten, sondern auch ein geeigneter Kleber erhältlich. Außerdem finden Sie bei uns neben einigen praktischen Hinweisen und Tipps ebenfalls den Planenscout Raumakustikplaner. Dieses Formular zur Raumakustikberechnung können Sie ausfüllen und wir ermitteln dann für Sie, wie viele Schaumstoffplatten für Ihr Projekt notwendig sind.

Zubehör

Akustikplatten Auswahl - Angebot mit Qualität

Absorberplatten aus Basotect®

Die Absorberplatten aus Basotect® bestehen im Allgemeinen aus Melaminharzschaumstoff und sind in den Farben Weiß sowie Hellgrau erhältlich. Je nach Dicke der Platten sind sie in die Schallabsorptionsklassen D bis B einzuordnen. Zudem ist der Schaumstoff schwer entflammbar nach DIN 4102-1 B1, wodurch die Basotect® Schaumstoffplatten auch in öffentlichen Gebäuden einsetzbar sind. Mit 9 kg/m³ sind die Platten sehr leicht und damit gut zu handhaben, sodass Sie diese leicht mit einem Cuttermesser zuschneiden können. Trotzdem zeichnen sie sich mit einer enormen Formstabilität und Festigkeit aus.

Neben den normalen Platten finden Sie im Sortiment auch selbstklebende Basotect® Akustikplatten. In verschiedenen Größen erhältlich bieten diese Platten eine gute Schallabsorption sowie eine sehr gute Oberflächenisolierung und Wärmedämmung.

Hinweis: Bei den selbstklebenden Basotect® Platten gilt es zu beachten, dass diese nur auf absolut glatten Oberflächen ausreichend gut haften und diese sind auch unbedingt zuvor gründlich von Verschmutzungen sowie Fettrückständen zu reinigen. Befinden sich in der Oberfläche auch nur geringfügige Tiefenunterschiede, dann empfehlen wir, einen separaten Kleber zu verwenden. Basotect® = eine eingetragene Marke der BASF SE

Schaumstoff aus Polyethylen

Dieser Schaumstoff zeigt sich besonders effizient im Tiefenfrequenzbereich, was der ungewöhnlichen, großporigen Struktur zu verdanken ist. Diese Poren sorgen für eine bessere Schallabsorption. Darüber hinaus ist dieser Schaumstoff erfreulich unempfindlich, es gibt bei der Verarbeitung kaum Faserflug und er ist im Außen- sowie im Nassbereich einsetzbar, da er gegen Wasser und Feuchtigkeit resistent sowie mit UV-Schutz versehen ist. Auch hier hängt die Schallabsorptionsklasse von der Dicke der Platte ab, sodass diese von D bis A reichen kann. Auch bei Platten aus Polyethylenschaumstoff gilt, dass diese sich für öffentliche Gebäude eignen, da sie gemäß DIN 4102-1 B1 geprüft worden sind.

PET-Vlies

Das schallabsorbierende Vlies aus Polyesterfasern besteht u. a. aus recycelten Kunstoffflaschen. Diese ressourcen- und umweltschonende Herstellung trug den Platten das OekoTex Standard 100 Zertifikat ein. Die Dicke der Platten beeinflusst die Schallabsorptionsklassen, die hier von C bis A reichen können. Eine Besonderheit dieser Platten ist, dass die Oberfläche verhärtet werden kann und sie sich bspw. gut als selbsttragende Deckensegel eignen, vor allem wenn Ihnen eine natürliche Herstellung wichtig ist. Schwere Entflammbarkeit nach der geltenden Norm ist auch hier gegeben.

Decorschaumstoff aus Basotect®

Der sogenannte Decorschaumstoff aus Basotect® fällt nicht nur durch seine hervorragenden schallabsorbierenden Eigenschaften auf, die Schallabsorptionsklassen bewegen sich zwischen B bis A, sondern auch durch seine gefasten Kanten. Durch die im 45° Winkel abgeschliffenen Kanten, bilden die Platten bei einer Stoß an Stoß Anordnung Fugen, wodurch die typische Rasterdeckenoptik entsteht.

Zubehör für Klebemontage

Akustik Kleber

Hier handelt es sich um einen Kleber, der speziell für Schallschutz Elemente vorgesehen ist. Dieser Klebstoff ist u. a. lösemittelfrei und haftet sehr gut auf bauüblichen Untergründen. Sowohl punktförmige als auch vollflächige Verklebung sind mit diesem Spezialkleber mit Hilfe der Kartusche durchzuführen. Die Verklebung kann noch einige Minuten nach aufdrücken des Schallschutzes korrigiert werden.

Was es sonst noch zu wissen gibt: Erklärungen, Hinweise, Tipps

Ziel der verbesserten Raumakustik & Klärung einiger Begriffe

  • Reduzierung der Nachhallzeit und bessere Sprachverständlichkeit im Raum

Eine verminderte Nachhallzeit führt auch zu einer verbesserten Sprachverständlichkeit. Dies hängt von drei wichtigen Faktoren ab: dem Raumvolumen, den Oberflächen im Raum sowie von der Anzahl und der Art der Einrichtungsgegenstände.

Gegebenheiten, die Sie bei der Planung unbedingt miteinbeziehen sollten. Bitte beantworten Sie die Fragen im Formular zur Berechnung der Plattenanzahl möglichst genau, um das beste Ergebnis zu erhalten.

Bei der Schalldämmung durch die Wand bewirken die Akustikplatten eine leichte Verbesserung um 10 bis max. 20 %.

  • Schallabsorptionsgrad α

Der Absorptionsgrad α ist das Verhältnis aus reflektierter zu absorbierter Schallenergie. Der Wert 0 steht für eine absolute Reflexion, während der Wert 1 hingegen einer vollständigen Absorption entspricht. Wird der Absorptionsgrad dann mit 100 multipliziert, erhalten Sie den Schallabsorptionsgrad in Prozent.

Bsp.: α = 0,55 x 100 % = 55 % Schallabsorption. 45 % des Schalls werden wieder reflektiert.

  • Schallabsorptionsklasse

Die Schallabsorptionsklassen basieren auf dem Schallabsorptionsgrad und werden mit den Buchstaben D bis A gekennzeichnet, wobei D für die geringste Absorption steht und A für die höchste.

Bessere Raumakustik – Wo wird's gebraucht?

Vielleicht sollte die Frage auch eher gestellt werden, wo sie nicht gebraucht wird, denn grundsätzlich gilt, dass jeder Raum von einer besseren Raumakustik profitiert. Doch der ein oder andere Ort hat es aufgrund seiner Beschaffenheit und Nutzung eher nötig, die Akustik im Raum zu optimieren:

  • Industriehallen
  • (Großraum-) Büros / Callcenter
  • Kindergärten und Schulen
  • Tonstudios
  • Hotels / Restaurants / Bars
  • Wohnbereich, z. B. fürs Heimkino

Weitere Hinweise & Tipps

  • Es gibt eine Faustformel, an der sich orientiert werden kann. Bei einer Plattenstärke von 50 mm sollten 40–50 % der Raumfläche mit Absorberplatten versehen werden. Dies gilt allerdings nur für „Standardräume“. Sobald sehr große Räume mit höheren Decken ausgestattet werden sollen, kann diese Regel allerdings so nicht mehr angewendet werden. Generell sind Sie auf der sicheren Seite, wenn Sie die benötigte Plattenanzahl über das von uns zur Verfügung gestellte Formular des Raumakustikplaners berechnen lassen. Auf diese Weise kann auch die Gefahr einer Überdämmung vermieden werden.
  • Wir empfehlen, keine Platten mit einer Stärke von unter 20 mm zu verwenden. Wesentlich effektiver zeigen sich Platten mit einer Stärke zwischen 50 und 60 mm, da die Platte selbst dann nicht so groß sein muss. Bei einer Plattenstärke von nur 20 mm müsste mit diesen eine wesentlich größere Fläche abgedeckt werden, um die gleiche Wirkung zu erzielen.
  • Die Akustikplatten sind im Allgemeinen nur in Weiß oder Hellgrau erhältlich. Ein farbiger oder bedruckter Stoffüberzug sorgt dann für mehr Abwechslung. Der zusätzliche Überzug wirkt sich außerdem positiv auf die Raumakustik aus. Wichtig ist, dass der Stoff luftdurchlässig ist. Daher ist bspw. Leder oder Kunstleder ungeeignet. Auf keinen Fall sollten die Platten mit Farbe o. Ä. überstrichen werden, da der absorbierende Effekt dann nicht mehr gegeben ist.

Mehr als weiße Platten – Form und Gestaltung der Schallschutzelemente

Räumlichkeiten akustisch aufzuwerten, beschränkt sich nicht nur darauf, schlichte Platten im Raum zu installieren. Modernes Design und eine ansprechende Optik lassen sich problemlos damit vereinen:

  • Absorberplatten: Diese können u. a. in Form von Deckensegeln oder Rasterdecken den Raum gestalterisch aufwerten. Für farbliche Abwechslung sorgt der passende Stoffbezug. Ein vollständiges Deckensegel ausgestattet mit umweltfreundlichen PET-Vlies und modernem Alurahmen finden Sie in unserem Sortiment zusammen mit passendem Montagezubehör.
  • Akustiksäulen: Wer mal etwas Anderes möchte, der kann auf Akustiksäulen zurückgreifen. Diese bilden nicht nur ein besonderes Dekorationselement im Raum, sondern können auch als zusätzliche Abstellfläche genutzt werden und decken dabei den höheren, mittleren sowie tieferen Frequenzbereich ab, besonders bei einer idealen Höhe von ca. 2 m.
  • Körperabsorber: Von der Decke hängen hier Würfel, Zylinder, Sterne, Blüten – die Aufzählung kann hier endlos weitergehen, denn die Form Ihres Körperabsorbers ist nur durch Ihre Fantasie begrenzt. Welche Form und Gestaltung Sie auch im Kopf haben, die Absorber können dementsprechend angepasst werden. Teilen Sie uns Ihre Ideen und Wünsche einfach mit.
  • Akustikbilder – die heimlichen Schallabsorber: Optisch erscheint es wie ein völlig normales Bild an der Wand. Es besteht aus einer Basotect® Schaumstofffüllung sowie einem Aluminiumrahmen, wodurch die Raumakustik positiv beeinflusst und zugleich mittels der bedruckten Stoffbespannung den Ansprüchen bei der Innenraumgestaltung entsprochen wird. Zudem sind alle Dekostoffe nach OEKO-TEX® zertifiziert. Vor allem für den privaten Wohnbereich - vom Wohn- bis Kinderzimmer – sind die 5,5 cm starken Akustikbilder eine wunderbare Möglichkeit, geschmackvoll den Klang im Raum zu verbessern. Ebenso profitieren Büroräume, Hotels, Bars, Kindergärten usw. von dieser innovativen Kombination. Neben verschiedenen Bildgrößen stehen Ihnen in unserem Onlineshop eine Vielzahl von Motiven zur Auswahl: Sowohl Bilder mit Hunden, Katzen, Fischen und anderem Tieren als auch zahlreiche Naturmotive, Stillleben, abstrakte Muster bis hin zu Cartoons sind hier zu finden. Schauen Sie vorbei! Bei Bestellung enthält der Lieferumfang nicht nur alles Nötige, um das Akustikbild zusammenzusetzen, sondern auch die Utensilien zur Wandbefestigung. Das Beste daran – der Aufbau ermöglicht jederzeit einen Wechsel des Textildrucks.
  • Trennwände / Stellwände: Schalltrennung kann besonders in Großraumbüros, bspw. für unabhängige Arbeits- bzw. Konferenzbereiche, aber auch in Restaurants, Hotels etc. notwendig sein, um die Geräuschkulisse im Rahmen zu halten und dafür zu sorgen, dass eine Unterhaltung mit seinem Gegenüber problemlos möglich ist. Flexible Stellwände bis 90 mm eignen sich wunderbar für diesen Zweck. Im Übrigen sind solche Trennwände auch als Hängevorrichtung erhältlich.

Schallschutz - Montagemöglichkeiten

In den meisten Fällen werden die Akustikplatten über die Klebemontage an den vorgesehenen Stellen angebracht. Dazu kann der selbstklebende Akustikschaumstoff von Basotect® verwendet werden. Doch für einen zuverlässigen, stabileren Halt, vor allem bei dickeren Platten, empfehlen wir separate Klebemittel.

Ebenso ist es möglich die Absorberplatten auf eine Holzplatte als Untergrund zu kleben und diese dann an die Wand zu hängen. Ihnen gefällt die Montagestelle nicht mehr, dann lässt sich so jene flexibel und einfach wechseln.

Basotect® Platten sind äußerst formastabil, daher lassen sie sich für Einlegesysteme wie z. B. Rasterdecken verwenden. Ob Sie bei einer solchen Deckenverkleidung die Platten Stoß an Stoß oder mit Fugen verlegen, ist Ihnen überlassen. Auch wäre es möglich, dass das Raster der Metallkonstruktion sichtbar verbaut wird.

Basotect® Platten können aufgrund ihrer Formstabilität ebenso gut über ein Hakensystem und mittels Seilen an die Decke gehängt werden. Ebenfalls über Seile werden die Körperabsorber an die Decke gehängt. Akustikbilder sowie Deckensegel sind mit einem Alurahmen versehen und hängen ebenso mittels Seilen von der Decke bzw. kann das Akustikbild, wie normale Bilder auch, einfach an der Wand befestigt werden.

↑